So helfen Sie

Die Idee ist, dass sich Kinder aktiv und bewusst an dem Päckchen beteiligen. Dafür schenken sie einem Kind in Rumänien oder in der Ukraine ein gut erhaltenes, funktionsfähiges Spielzeug von sich. Die Eltern füllen dann das Päckchen auf. Empfehlenswert sind.

  • Spielsachen, z.B. Würfel- und Kartenspiele, Aufkleber, Jojos, Teddys, Spielzeugautos, Tennisbälle,...
  • neue Kinderkleidung, z.B. Mützen, Handschuhe, Schals, Sportsachen
  • Hygieneartikel wie Zahnpasta, Zahnbürste und Waschzeug
  • Mal- und Schreibutensilien, Schulbedarf, Reflektoren (für Schultaschen, Fahrräder oder Kleidung)
  • Geldbeutel, Tagebücher, Kalender, Alben
  • Süßigkeiten, z.B. Bonbons und Lutscher aber keine Nüsse oder Schokolade


Die Päckchen sollten sowohl Jungen als auch Mädchen Freude bereiten. Deutschsprachige Bücher und Spiele mit komplizierten Anleitungen sind nicht geeignet, gebrauchte Kleidung ist vom Zoll verboten!

Bitte beachten Sie:

Verpacken Sie das Ganze bitte in einem Schuhkarton zu einem schönen Weihnachtsgeschenk. Als persönlichen Gruß können Ihre Kinder auch eine Weihnachtskarte basteln und mit beilegen. Wenn Sie möchten, können Sie dem Kind auch Ihren Namen und Ihre Adresse mitteilen.

Auf der Rückseite des über unsere Helfer verteilten Faltblattes finden Sie drei unterschiedlich farbliche Felder, die Sie je nach Alter des Kindes ausschneiden und mit einem Klebestift gut sichtbar auf das Päckchen aufkleben. Das fertige Päckchen geben Sie dann bei einer Sammelstelle in Ihrer Näche ab.
Alle Sammelstellen finden Sie hier auf dieser Website.

Da auch für karitative Zwecke Sprit- und Mautkosten anfallen, bitten wir pro Weihnachtspäckchen um eine Spende in Höhe von 2€.